Diabetische Retinopathie

Die diabetische Rtinopathie ist eine der Hauptursachen für Erblindung in der westlichen Welt. Nach 20 Jahren entwickeln etwa 90% der betroffenen Patienten eine diabetische Retinopathie. Diabetes kann ursächlich für die Entwicklung einer Keratokonjunktivitis Sicca, Cataract (grauer Star), ein Glaukom, oder einer Neuropathie des Nervus Opticus (Sehnerv) sein. Die nicht proliferative diabetische Retinopathie wird von der proliferativen diabetischen retinopathie unterschieden. Patienten, die an Diabetes leiden sind lange Zeit symptomlos, in späteren Stadien entwickelt sich eine Sehverschlechterung, wenn die Makula betroffen ist, oder falls eine Glaskörperblutung entsteht. Die diabetische Retinopathie wird mithilfe der Spaltlampenuntersuchung, der optischen Kohärenztomographie (OCT) und der Fluoreszenzangiographie (FLA) diagnostiziert. Mikroaneurysmen oder intraretinale Blutungen sind häufige Befunde bei der nicht proliferativen diabetischen Retinopathie. Gefäßneubildungen der Netzhaut (Neovaskularisationen) entstehen bei der proliferativen Form der diabetischen Retinopathie, die sehr rasch zur Erblindung des Auges führen kann, falls keine Behandlung erfolgt. Wenn eine Behandlung erforderlich wird, wird eine FLA zur endgültigen Therapieentscheidung durchgeführt. Die OCT zeigt häufig ein Ödem der Makularegion, welches eine Behandlung erfordert. Behandlungsoptionen sind eine Laserbehandlung oder der Einsatz von intravitreal applizierten Substanzen, die gegen den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF) wirken. Betroffene Patienten müssen darauf aufmerksam gemacht werden, dass regelmäßige internistische Kontrollen in Hinblick auf eine adäquate Blutzuckereinstellung (insbesondere des Langzeitzuckerwerts-HbA1C), der Blutfette und des Blutdrucks erforderlich sind. Regelmäßige Kontrollen beim Augenfacharzt sind unerlässlich für Patienten mit Typ 1 oder Typ 2 Diabetes, um einen Visusverlust zu verhindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s